Transparency bescheinigt Deutschland aktive Strafverfolgung

20.08.2015/EG aus der Antikorruptionsorganisation ‚Transparency International Deutschland e.V‘, Berlin

Transparency: Deutschland braucht ein Unternehmensstrafrecht

Die internationale Antikorruptionsorganisation Transparency International hat heute den Bericht „Exporting Corruption“ zum Stand der Strafverfolgung der Auslandsbestechung von Amtsträgern im Geschäftsverkehr veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass 20 und damit nahezu die Hälfte der Unterzeichnerstaaten der OECD-Konvention, wenige oder keine Anstrengungen unternehmen, um Auslandsbestechung zu verfolgen. 16 Jahre nach Inkrafttreten der Konvention wird wie im vergangenen Jahr nur vier von 41 Vertragsstaaten eine aktive Verfolgung bescheinigt: Deutschland, Großbritannien, Schweiz und USA. Weiterlesen↗transparency.de