TTIP: Transparenz ja, aber …

27.07.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Bundesregierung für bessere Transparenz – in den Leseräumen

Mit Nachdruck setzt sich die Bundesregierung für bessere Transparenz bei den Verhandlungen über das europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen TTIP ein. Sie will aber keine Fragen zu unautorisierten Texten oder Inhalten aus unautorisierten Texten beantworten, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, die Fragen zu den von Greenpeace veröffentlichten „TTIP Leaks“ gestellt hatten.