Türkei: Sicherheitshinweise beachten

06.05.2016/EG aus dem Auswärtigen Amt, Berlin

Auswärtiges Amt zu Reisen in die Türkei: „Landesweit ist weiter mit politischen Spannungen sowie gewaltsamen Auseinandersetzungen und terroristischen Anschlägen zu rechnen.“

Und weiter weist das Auswärtige Amt darauf hin, dass allgemein Reisenden in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zu erhöhter Vorsicht geraten wird. Dies gilt insbesondere auf öffentlichen Plätzen, auch vor touristischen Attraktionen und allgemein für Menschenansammlungen. Auch bei Reisen über Land wird zu besonderer Vorsicht geraten. Von Reisen in das Grenzgebiet der Türkei zu Syrien und Irak, insbesondere in die Städte Diyarbakır, Mardin, Cizre, Silopi, Idil, Yüksekova und Nusaybin sowie generell in die Provinzen Şırnak und Hakkâri wird dringend abgeraten.

Auch rät das Auswärtige Amt dringend davon ab, in der Öffentlichkeit politische Äußerungen gegen den türkischen Staat zu machen bzw. Sympathie mit terroristischen Organisationen zu bekunden. Weiterlesen↗auswaertiges-amt.de