TV-Tipp: Anhörung zu CETA

05.09.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie ab 12 Uhr im Parlamentsfernsehen

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada (Comprehensive Economic and Trade Agreement, Ceta) steht heute im Mittelpunkt einer dreistündigen öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie. Die Sitzung unter Vorsitz von Dr. Peter Ramsauer (CDU/CSU) beginnt um 12 Uhr im Anhörungssaal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses und dauert drei Stunden.

Liste der geladenen Sachverständigen

1. Teil (12 bis 13:30 Uhr): Verfassungs- und europarechtliche Fragestellungen:

  • Prof. Dr. Christian Tietje, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Prof. Dr. Christoph Herrmann, Universität Passau
  • Prof. Dr. Steffen Hindelang, Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Franz Mayer, Universität Bielefeld, Fakultät für Rechtswissenschaft
  • Prof. Dr. Christoph Möllers, LL.M., Humboldt-Universität Berlin
  • Prof. Dr. Wolfgang Weiß, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer
  • Dr. iur. Till Patrik Holterhus, Institut für Völkerrecht und Europarecht, Georg-August-Universität Göttingen

2. Teil (13:31 bis 15 Uhr): Inhaltliche Aspekte des Ceta-Vertrages:

  • Dr. Sabine Weyand, Europäische Kommission
  • Dr. Markus Kerber, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • Dr. Volker Treier, Deutscher Industrie- und Handelskammertag
  • Stefan Körzell, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Hubert Weiger, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)
  • Jürgen Maier, Forum Umwelt & Entwicklung
  • Prof. Dr. iur. Peter-Tobias Stoll, Institut für Völkerrecht und Europarecht, Georg-August-Universität Göttingen
  • Detlef Raphael, Deutscher Städtetag (gemäß § 70 Absatz 4 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages)

Zum Thema

Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung – im Namen der Europäischen Union – des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits (CETA).

Rechtsgutachten vom 28.08.2014 für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erstellt von Prof. Dr. Franz C. Mayer, LL.M. (Yale) (Universität Bielefeld).

Brief von Bundesminister Sigmar Gabriel an die Mitglieder der Fraktionen des Bundestages vom 22.09.2014.

Kurzgutachten von Dr. Stephan Schill, LL.M. (NYU) zu den Auswirkungen der Bestimmungen zum Investitionsschutz und zu den Investor‐Staat‐Schiedsverfahren im Entwurf des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Kanada (CETA) auf den Handlungsspielraum des Gesetzgebers

Ergänzende Informationen zu CETA lesen Sie bei lobbypedia.de.

Die kanadische Nicht-Regierungs-Organisation ‘Council of Canadians‘ erklärt in einem Fünf-Minuten-Video von den Erfahrungen mit dem Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (NAFTA) zwischen Canada, Mexiko und USA.