Vermögen ohne Anlage

16.03.2016/EG aus dem Beratungsunternehmen Bain & Company Deutschland Inc., München

Nicht investiertes (verfügbares) Beteiligungskapital erreicht 2015 weltweit ein Rekordniveau von 1.307.000.000.000 US-Dollar

Die globale Private-Equity-Branche konnte 2015 den Turbulenzen an den Kapitalmärkten, der abflauenden Weltkonjunktur und dem härteren Wettbewerb im Niedrigzinsumfeld trotzen. Weltweit verfügen Private-Equity-Fonds 1,3 Billionen US-Dollar (+ 10 Prozent gegenüber 2014). Mit 527 Milliarden US-Dollar warb sie wie in den beiden Jahren zuvor mehr als eine halbe Billion US-Dollar neues Kapital ein.

Zugleich stiegen die Investitionen in neue Beteiligungen 2015 weltweit noch einmal um 12 Prozent auf 282 Milliarden US-Dollar. Die Zahl der Beteiligungen ging allerdings um 14 Prozent zurück. Neben der größeren Anzahl von Milliardengeschäften lässt sich diese Entwicklung vor allem auf die weiter gestiegenen Bewertungen zurückführen. Weltweit erzielte die PE-Branche 2015 bei 1.166 Transaktionen Verkaufserlöse in Höhe von insgesamt 422 Milliarden US-Dollar und blieb damit lediglich 34 Milliarden US-Dollar hinter dem Rekordjahr 2014 zurück.