Warum die Flucht alternativlos ist

27.09.2015/EG aus der UNHCR-Vertretung für Deutschland, Berlin

United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR): Fluchtmotive sind Hoffnungslosigkeit, steigende Armut, hohe Lebenshaltungskosten, Arbeitslosigkeit, unterfinanzierte Hilfsprogramme, eingeschränkte Bildungsmöglichkeit und fehlende physische Sicherheit

Auf Basis von Monitorings, Umfragen, Fokusgruppendiskussionen und im Rahmen der täglichen Arbeit von UNHCR in Jordanien, Libanon, Ägypten und Irak, konnten sieben Hauptfaktoren für diese Fluchtbewegung identifiziert werden. Diese Zusammenstellung bezieht sich hauptsächlich auf Syrer, die sich bereits in den Nachbarländern aufhalten und nicht auf jene Menschen, die direkt aus Syrien fliehen müssen. Weiterlesen↗unhcr.de