Wenn Flucht und Vertreibung unsere selbstgelobte Kultur überfordern

04.09.2015/EG aus der Menschenrechtsorganisation Amnesty International Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V. , Berlin

… / 26. August: 52 Leichen in einem Schiffsrumpf vor der libyschen Küste / 27. August: 71 Leichen in einem Lastwagen in Österreich / 27. August: rund 200 Menschen verunglücken vor der libyschen Küste / …

„All diese Krisen sind Symptome ein und desselben Problems: Europa übernimmt keine Verantwortung in einer noch nie da gewesenen globalen Flüchtlingskrise. Europa versagt bei der Schaffung sicherer Routen für Flüchtlinge, auf denen die Rechte und Schutzbedürfnisse der Menschen mit der Würde geachtet werden, die ihnen zusteht.

Die Verantwortlichen Europas müssen ihre Anstrengungen auf allen Ebenen ausweiten und Schutz für mehr Menschen bieten, gemeinsam Verantwortung übernehmen und Solidarität mit anderen Ländern und den Bedürftigsten zeigen. Die aktuellen Vorschläge verblassen im Vergleich zur Türkei, die 1,8 Millionen syrische Flüchtlingen aufgenommen hat.“ Weiterlesenamnesty.de

Von Januar bis Juni 2015 sind etwa 37.000 Syrer nach Deutschland eingereist. Dazu ein tiefblickender Artikel von Reinhard Merkel in der FAZ vom 02.08.2013 über die Destabilisierung Syriens:faz.net