Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zahl der Empfänger von Pflegestufe I seit 1996 um 136,5 Prozent gewachsen

01.06.2015/EG aus dem Informationsportal der Universität Duisburg ‚sozialpolitik-aktuell.de‘, Duisburg

Steigerung der Leistungsempfänger von 1996 bis 2014 in Pflegestufe II um 19,8 Prozent und in Pflegestufe III um 16,6 Prozent

Am Ende des Jahres 2014 haben knapp 2,57 Mio. Personen Leistungen der Sozialen Pflegeversicherung erhalten. Unterscheidet man nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit, wird er sichtlich, dass der überwiegende Teil der Pflegebedürftigen in die Pflegestufe I (über 1,4 Mio.) zugeordnet ist.

Im Zeitverlauf seit Einführung der Pflegeversicherung hat sich nicht nur die Zahl der Leistungsempfänger erhöht, sondern zugleich hat sich auch die Aufteilung der Pflegebedürftigen auf die Pflegestufen verschoben. Der Anstieg der Leistungsempfänger resultiert im Wesentlichen aus der gestiegenen Zahl von Pflegebedürftigen in der Pflegestufe I. Gegenüber 1996 errechnet sich hier ein Zuwachs von 136,5 %. Hingegen hat sich die Zahl der Leistungsempfänger der Pflegestufen II und III nur schwach erhöht.

Die Ursachen für diese Strukturverschiebung sind vielfältig. Weiterlesen↗sozialpolitik-aktuell.de