Zielfluchtländer der Vermögenden

12.12.2016/EG aus der NRO Oxfam Deutschland, Berlin

Oxfam veröffentlicht Liste der beliebtesten Länder für Steuerflüchtlinge und deren Folgeschäden

„Steueroasen stehen im Zentrum eines ruinösen Steuerwettlaufs. Sie müssen dringend trockengelegt werden. 90 Prozent der 200 weltgrößten Konzerne haben Ableger in Steueroasen. Insgesamt verlieren arme Länder durch Steuervermeidung von Unternehmen mindestens 100 Milliarden US-Dollar im Jahr. In den Staatshaushalten würde dieses Geld ausreichen, um 124 Millionen Kindern den Besuch einer Schule zu ermöglichen und mit verbesserter Gesundheitsversorgung weiteren sechs Millionen Kindern das Leben zu retten.“

Unter den Topadressen werden die europäischen Länder Niederlande (Platz 3), Schweiz (4), Irland (6), Luxemburg (7), Zypern (10) und Jersey (12/Kanalinsel im Besitz der britischen Krone) geführt.

Im Milieu der Konzerne und Vermögenden werden auch weniger genannte Adressen sehr geschätzt: London City (das Zentrum der britischen Krone, neben den 14 Überseeterritorien Bermuda, Cayman, Junfgern, …), Delaware (der Erste US-Bundesstaat ist rund 130 Kilometer von Washington DC entfernt) sowie Belgien. Oxfam Report ’Tax Battles‘ und ‘Oxfam Technical Briefing‘ (leider nur auf Englisch verfügbar)