14.01.2016/EG aus dem Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin

Forscherinnen analysieren insgesamt über 500 Unternehmen – Frauenanteil in TOP-200-Unternehmen bei lediglich sechs Prozent

Eine ausgewogene Repräsentation von Frauen und Männern in den Spitzengremien der deutschen Wirtschaft bleibt in weiter Ferne: In den Vorständen der 200 umsatzstärksten Unternehmen lag der Frauenanteil Ende des Jahres 2015 bei gut sechs Prozent – ein Anstieg von weniger als einem Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr. Die Aufsichtsräte waren zwar zu immerhin fast 20 Prozent mit Frauen besetzt, allerdings hat sich die Dynamik gegenüber den Vorjahren sogar abgeschwächt. Weiterlesendiw.de

Kategorien: STARTSEITE