Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Mindestlohn für Flüchtlinge

23.11.2015/EG aus dem Ökonomieblog ‚flassbeck-economics.de‘, Wolfersweiler

Ökonom Prof. Dr. Heiner Flassbeck mit einem Beitrag über die Irrtümer der traditionellen Arbeitsmarktheorie:

„Steigt die Arbeitslosigkeit in einem Land oder bleibt die Arbeitslosigkeit über lange Zeit hoch, waren eben die Löhne nicht flexibel genug und die Arbeitnehmer, die sich einer Senkung ihrer Löhne verweigert haben, sind selbst Schuld an ihrer Misere.
Nach den Vorhersagen dieser Theorie hätte es in Griechenland, Portugal und Spanien seit Beginn der Eurokrise einen sagenhaften Gewinn an Arbeitsplätzen geben müssen, weil es in diesen Ländern ja (unter großem politischen Druck von Seiten der Eurogruppe) „gelungen ist“, die Löhne drastisch zu senken.“ Weiterlesenflassbeck-economics.de