Sitzung des Stadtrates der Stadt Osterhofen vom 20.07.2021

21.07.2021/EG

Beschlüsse zur Tagesordnung im öffentlichen Teil:

2 Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „WA Wohnen am Stadtpark“: Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss

  • Die Errichtung der Mehrfamilienwohnanlage mit insgesamt 18 Wohneinheiten (Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen) wurde befürwortet. Die in der Sitzung vorgestellten Entwürfe des Flächennutzungs- und Bebauungsplanes sollen für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt und den einschlägigen Trägern öffentlicher Belange zur Stellungnahme vorgelegt werden.

3 General-Überarbeitung des Flächennutzungsplanes: Änderungsbeschluss

  • Der Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan für das gesamte Gemeindegebiet von Osterhofen soll durch ein Deckblatt Nr. 71 überarbeitet werden.
    Die letzte Überarbeitung liegt 15 Jahre zurück. Nach dem Willen des Gesetzgebers sollte der Flächennutzungsplan spätestens alle 15 bis 20 Jahre überarbeitet werden.

3.1 Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für Schulen und Kindertageseinrichtungen

  • Sämtliche Kindergärten im Gemeindebereich von Osterhofen sowie die Grundschule in Altenmarkt sollen mit mobilen Raumluftreinigungsgeräten ausgestattet werden.
    Für die Grundschule Gergweis und die Mittelschule Osterhofen, bei denen die Zuständigkeit für die Beschaffung von Luftreinigungsgeräten beim jeweiligen Schulverband liegt, sollen nach dem Willen des Stadtrates Osterhofen ebenfalls Luftreinigungsgeräte beschafft werden.
    Die Anschaffungskosten der benötigten etwa 110 Luftreinigungsgeräte wurden auf rund 240.000 Euro kalkuliert. Abzüglich der Fördermittel in Höhe von 115.000 Euro wäre eine (städtische) Haushaltsbelastung in Höhe von rund 125.000 Euro zu erwarten.

Corona-Pandemie: „Impfbus“ ist am Samstag in Osterhofen

19.07.2021/EG
Quelle: Landkreis Deggendorf

Das mobile Impfzentrum des Landkreises macht am 24. Juli 2021 in Osterhofen halt

Am Samstag, 24. Juli 2021, stoppt der „Impfbus“ des Impfzentrums für den Landkreis Deggendorf von 09:00 bis 13:00 am Stadtplatz in Osterhofen.
Impfwillige können sich ohne Anmeldung impfen lassen.
Bitte halten Sie zur Dokumentation Ihr Impfbuch bereit.

Ergänzung am 20.07.2021:
Es werden Vakzine der Firmen BioNTech/Pfizer (mRNA) sowie Johnson & Johnson (Vektor-basiert) angeboten. Weitere Informationen lesen Sie hier rki.de.


Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Osterhofen vom 13.07.2021

13.07.2021/EG

Tagesordnung im öffentlichen Teil:

2 Besichtigung des Gemeindehauses Galgweis

  • Ein Gutachten soll das weitere Vorgehen, auch den Erwerb des Hauses, planbar machen. Vorerst werden ausschließlich Akutmaßnahmen (gegen den Wassereintritt) veranlasst.

3 Bauanträge, Planfeststellungsverfahren usw.

  • Dem Vorbescheid von Florian Moser, für den Neubau einer Lagerhalle in Schmiedorf, wurde das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt.
  • Dem Bauantrag der REWE Markt GmbH, Osterhofen, für die Errichtung einer Werbeanlage (Pylon) an der Plattlinger Straße 66 (B8, Höhe Einfahrt Industriestraße), wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.
  • Dem Bauantrag von Thomas Niedermeier, für die Nutzungsänderung des bestehenden Gasthauses an der Weinbergstraße 2 in Wisselsing in Wohnraum, wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Die Nutzung des Biergartens sowie des Saales bleiben unverändert.

4 Änderung des F-Planes durch DB Nr. 69 sowie Änderung des B-Planes „SO Photovoltaikpark nördlich Ladehofstraße II“ durch DB Nr. 1, Ergebnis der öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung, ggfs. Satzungsbeschluss

  • Der Durchführungsvertrag mit dem Investor wurde inhaltlich akzeptiert und der Vertragsschluss zugestimmt. Der Bebauungsplan wurde in der durch die vorangegangene Beratung redaktionell zu ändernden Fassung vom 13.07.2021 als Satzung beschlossen.

5 Aufstellung des Bebauungsplanes „WA an der Blumenstraße“, Billigung des Entwurfes und Auslegungsbeschluss

  • Der Bebauungsplan wurde aufgestellt und der vom beauftragten Architekturbüro erarbeitete Entwurf zum Stand 13.07.2021 gebilligt. Der Entwurf wird für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange werden eingeholt.

6 Einziehung eines Teilstückes des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.-Nr. 287 und Widmung des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.-Nr. 287/2, jeweils Gemarkung Altenmarkt

  • Der Einziehung eines Teils des bestehenden Feldweges Fl.-Nr. 287 (Mühlweg) sowie dessen Veräußerung an die Wolf System GmbH, Osterhofen, wurde die Zustimmung erteilt.
  • Die Widmung des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.-Nr. 287/2 wurde auf eine Länge von 273 Metern erteilt.

7 Verkehrsrechtliche Belange im Bereich des Baugebietes „Am Wasserturm“ sowie Einmündungsbereich Franz-Stern-Straße in die Mühlhamer Straße

  • Der Antrag für die Anbringung eines Verkehrsspiegels an der Mühlhamer Straße, Ausfahrt Franz-Stern-Straße, wurde abgelehnt. Die Teilnehmer der vorangegangene Verkehrsschau erkannten keine Notwendigkeit.
  • Der Antrag für die Erstellung einer 30er-Zone am neuen Spielplatz Am Wasserturm wurde abgelehnt. Der neue Spielplatz wird am Ende der Zufahrtsstraße des Wohnviertels errichtet und umzäunt.
  • Dem Antrag für die Errichtung von Durchfahrtssperren am Mühlweg in Richtung Am Wasserturm und an der Ulmenstraße in Richtung Wasserturm wurde die Zustimmung erteilt. Klappbare Sperrpfosten sollen die Durchfahrt mit LKW bzw. PKW verhindern.

8 Überarbeitung der Denkmalliste, Mitteilung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Herstellung des Benehmens mit der Stadt Osterhofen

  • Den Bayerischen Denkmal-Atlas sehen Sie hier geoportal.bayern.de.

9 Bekanntgaben, Wünsche und Anträge

  • Die Deutsche Telekom Technik GmbH wird einen Mobilfunkmasten im Dreieck Obergessenbach, Untergessenbach und Schmiedorf errichten.
  • Die Vodafone GmbH sucht einen Standort für einen Mobilfunkmasten im Bereich Gilsenöd, Gemeinde Moos.

Sitzung des Haupt-, Kultur- und Sozialausschusses der Stadt Osterhofen vom 06.07.2021

07.07.2021/EG

Beschlüsse zur Tagesordnung im öffentlichen Teil:

2 Sachstandsbericht zum Stadtmarketing u. a. Bewerbungspaket zum Förderprogramm „Innenstädte beleben“
Benjamin Alber, Koordinator der OHO Stadtmarketing, stellte diverse Marketingaktionen vor, die dazu beitragen sollen, den Konsum in der Innenstadt neu zu beleben.

3 E-Bike-Ladestation für den Stadtplatz
Die Installation der Ladestation ist für das Jahr 2022 geplant. Der zu erwartende Investitionsbedarf sowie die Fördermöglichkeiten sollen ausgearbeitet werden.

4 Fahrrad-Raststation bei Polkasing
Das LEADER-Projekt „Fahrradstation“ soll mit einem zweckmäßigen Rastplatz auf dem Ruckasinger Spielplatz realisiert werden. Ein Hinweis soll auf die Lademöglichkeit am Stadtplatz einladen.

5 Märkte, insbesondere Weihnachtsmarkt 2021, soweit pandemiebedingt möglich
Nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) ist das Betreiben bzw. Veranstalten von Märkten derzeit nicht möglich. Der Weihnachtsmarkt 2021 wird, soweit pandemiebedingt möglich, als Pilotprojekt (nur mit Buden) in den Stadtpark verlegt.

6 Ausstattung und Ersatzbeschaffungen an Kinderspielplätzen
Um die entsprechende Sicherheit zu gewährleisten, wurden defekte Spielgeräte abgebaut. Die Ersatzbeschaffungen in Höhe von insgesamt 40.000 Euro sollen im Jahr 2022 realisiert werden.

7 Bundestagswahl 2021: organisatorische Angelegenheiten
Der zunehmende Anteil der Briefwähler hat Folgen für Verwaltung. Die Bundestagswahl 2017 wurde mit elf Wahllokale und zwei Briefwahlbezirke organisiert. Dagegen werden für die Bundestagswahl 2021 neun Wahllokale und sechs Briefwahlbezirke benötigt. Das Wahllokal in Kirchdorf wird auf die Wahllokale in Obergessenbach und Wisselsing verteilt. In Osterhofen werden nur noch zwei Wahllokale, statt drei, betrieben.


Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Osterhofen

06.07.2021/EG
Quelle: Stadt Osterhofen

Am Dienstag, 13. Juli 2021, findet um 14:00 Uhr in der Stadthalle Osterhofen die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Osterhofen statt.
Die Sitzung beginnt mit einer Besichtigung des Gemeindehauses Galgweis, 14:00 Uhr vor Ort!

Tagesordnung im öffentlichen Teil:

1 Angelegenheiten der Geschäftsordnung
1.1 Genehmigung der Niederschrift zur letzten Sitzung, öffentlicher Teil
1.2 Anträge zur Tagesordnung, öffentlicher Teil
2 Beratung zur Besichtigungsfahrt
3 Bauanträge, Planfeststellungsverfahren usw.
4 Änderung des F-Planes durch DB Nr. 69 sowie Änderung des B-Planes „SO Photovoltaikpark nördlich Ladehofstraße II“ durch DB Nr. 1, Ergebnis der öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung, ggfs. Satzungsbeschluss
5 Aufstellung des Bebauungsplanes „WA an der Blumenstraße“, Billigung des Entwurfes und Auslegungsbeschluss
6 Einziehung eines Teilstückes des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.-Nr. 287 und Widmung des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.-Nr. 287/2, jeweils Gemarkung Altenmarkt
7 Verkehrsrechtliche Belange im Bereich des Baugebietes „Am Wasserturm“ sowie Einmündungsbereich Franz-Stern-Straße in die Mühlhamer Straße
8 Überarbeitung der Denkmalliste, Mitteilung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Herstellung des Benehmens mit der Stadt Osterhofen
9 Bekanntgaben, Wünsche und Anträge


Sitzung des Stadtrates der Stadt Osterhofen vom 17.06.2021

18.06.2021/EG
Quelle: Stadt Osterhofen

Beschlüsse zur Tagesordnung im öffentlichen Teil:

2 Evaluierung Sozialbüro Osterhofen; Beratung über die Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Kreiscaritasverband
Trotz der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen bestätigen die Kontaktzahlen (2020: 151 Beratungsgespräche mit 73 Klienten im Alter von 19 bis 95 Jahren) einen hohen Bedarf an Hilfen und Unterstützung für Menschen in prekären Lebenssituationen.
Der Kooperationsvertrag mit dem Caritasverband für den Landkreis Deggendorf zum Betrieb des Sozialbüros wird um zwei Jahre verlängert. Die Stadt Osterhofen beteiligt sich am Sach- und Personalaufwand mit einem Jahrespauschalbetrag in Höhe von 25.000 Euro.

3 Übernahme der Standesamtsaufgaben vom Markt Winzer
Die Stadt Osterhofen wird zum 01.01.2022 die Aufgaben des Standesamtes vom Markt Winzer übernehmen. Die entsprechenden – nicht über Standesamtsgebühren gedeckte – Mehrkosten von voraussichtlich 17.000 Euro pro Jahr werden der Stadt Osterhofen erstattet.

4 Stadt Osterhofen: Jahresrechnung und Rechenschaftsbericht 2020
Die Jahresrechnung sowie der Rechenschaftsbericht 2020 wurden zur Kenntnis genommen und an den Rechnungsprüfungsausschuss zur örtlichen Prüfung weitergeleitet.
Die Jahresrechnung 2020 schließt in Höhe 42,3 Mio. Euro ab. Der Verwaltungshaushalt beträgt 29,6 Mio. Euro und der Vermögenshaushalt 12,7 Mio. Euro. Der Überschuss (Vermögenshaushalt) beträgt 8,0 Mio. Euro.

5 Vorhabenbezogener B-Plan WA an der Blumenstraße; Aufstellungsbeschluss
Die HU-Immo GmbH, Aldersbach, plant auf dem eigenen Grundstück mit 6.800 m² die Errichtung von fünf Doppelhäusern, einen Dreispänner, ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten und ein Mehrfamilienhaus mit 8 Wohneinheiten.
Der Stadtrat befürwortete das Vorhaben.

6 Errichtung einer Buhne zur Verbesserung des Fährbetriebes zwischen Thundorf und Niederalteich
Der Stadtrat nahm die Planung der Gemeinde Niederalteich zur Kenntnis. Ein Ausbau der Regelbuhne zu einer Fährbuhne wird von Seiten der Stadt Osterhofen nicht angestrebt.

7 Erhalt der personenbedienten DB-Verkaufsstelle am Bahnhof Osterhofen
Nach Planungen der Bayerischen Eisenbahngesellschaft soll der personenbediente Fahrkartenverkauf eingestellt und der Bahnhofskiosk geschlossen werden. Die Umstellung auf ein Video-Reisezentrum soll im Jahr 2024 erfolgen.
Die Bürgermeister der betroffenen Kommunen haben sich darauf verständigt, mit Resolutionsbeschlüssen auf eine Beibehaltung personenbedienter Servicestellen einzuwirken. Der Stadtrat fasste eine entsprechende Resolution.

8 Ersatzbeschaffung von vier Tragkraftspritzenfahrzeugen (TSF) für die Freiwilligen Feuerwehren Anning, Langenamming, Oberndorf und Untergessenbach
Der Stadtrat beschloss die Anschaffung von vier baugleichen TSF sowie von drei Tragkraftspritzen.

9 Schaffung eines Tages-/Übernachtungsstellplatzes für Wohnmobile
Der Antrag von Stadtrat Christoph Frömel wurde zurückgestellt und soll in einem Arbeitskreis ausgearbeitet werden.

10 Bekanntgaben, Wünsche und Anfragen
10.1 Förderleitfaden der ILE-Donauschleife Immobilieneigentümer*innen und Unternehmer*innen
Den Förderleitfaden lesen Sie hier ile-donauschleife.de.


Corona-Pandemie: Testzentrum Osterhofen ab Montag (15.) in Betrieb

12.03.2021/EG
Quelle: Stadt Osterhofen

Osterhofener Apotheken richten Testzentrum in der Dreifach-Turnhalle, Seewiesen 16, in Osterhofen ein

Zur Anmeldung sowie zu ergänzenden Information gelangen Sie hier apo-schnelltest.de.


Bevölkerungsvorausberechnung für die Stadt Osterhofen

29.12.2020/EG
Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik, München

Demographische Entwicklung der Stadt Osterhofen für den Zeitraum 2019 bis 2037

Das regionalisierte demographische Profil für die Stadt Osterhofen sehen Sie hier statistik.bayern.de.


Hochwasserschutz Deggendorf – Vilshofen

20.10.2020/EG
Quelle: Stadt Osterhofen / Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, Würzburg

Bundeswasserstraße Donau; Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Wasserstraße und die Verbesserung des Hochwasserschutzes Straubing – Vilshofen, Teilabschnitt 2: Deggendorf – Vilshofen, Donau-km 2282,5 bis 2249,9

Die Bekanntmachung über die Erörterungstermine lesen Sie hier osterhofen.de.


Förderung ehrenamtlicher Kleinmaßnahmen

26.01.2019/EG
Quelle: Landkreis Deggendorf

Lokale Aktionsgruppe (LAG) unterstützt bürgerschaftliches Engagement lokaler Akteure (Organisationen, Privatpersonen, Schulen, Vereine, …) mit Fördermittel in Höhe von bis zu 2.000 Euro je Einzelmaßnahme

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Unterstützung Bürgerengagement“ fördert die LAG Landkreis Deggendorf sogenannte Kleinprojekte, die das bürgerschaftliche Engagement in unserem Landkreis stärken und einen positiven Beitrag zur Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) leisten.

Pro Einzelmaßnahme gewährt die LAG Landkreis Deggendorf in der Regel eine Förderung von 70 Prozent der nachgewiesenen Nettokosten, mindestens jedoch 500 Euro netto bis maximal 2.000 Euro. In begründeten Ausnahmefällen kann die LAG die Förderung auf 100 % (max. 2.000 Euro) erhöhen.

Ergänzende Informationen und Unterlagen finden Sie hier ↗landkreis-deggendorf.de.


LKW-Maut auf Bundesstraßen hebt Tonnagebeschränkung für Ortsdurchfahrt auf

27.07.2018/EG aus dem Landkreis Deggendorf, Deggendorf

Seit 01. Juli 2018 gilt die LKW-Maut auf dem gesamten Bundesstraßennetz – Neuregelung hebt (Orts-)Durchfahrtsverbote auf

Aufgrund einer Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes wird seit 01.07.2018 die LKW-Maut auf dem gesamten Bundesstraßennetz erhoben. Die Gebührenpflicht gilt auch für einspurig ausgebaute Strecken sowie Ortsdurchfahrten.

Zur Überwachung werden blaue Kontrollsäulen an den Bundesstraßen aufgestellt, die keine „Blitzerfunktion“ haben. Zudem führt das Bundesamt für Güterverkehr mobile Kontrollen auf den betroffenen Straßenabschnitten durch.

Kontrollbrücken wie auf den Autobahnen werden an Bundesstraßen nicht errichtet.

Diese Neuregelung führt dazu, dass es auf Bundesstraßen einen Maut-Ausweichverkehr nicht mehr geben kann. Die durch das Ministerium geschaffenen erleichterten Anordnungsvoraussetzungen für Beschränkungen oder Verbote des fließenden Verkehrs zur Beseitigung oder Abmilderung von erheblichen Auswirkungen veränderter Verkehrsverhältnisse, die durch Mautflüchtlinge hervorgerufen worden sind, können für Bundesstraßen folglich nicht mehr herangezogen werden.

Das bedeutet, dass wegen der nicht mehr vorhandenen Rechtsgrundlage die mit verkehrsrechtlicher Anordnung des Landratsamtes Deggendorf – Untere Straßenverkehrsbehörde- vom 01.06.2006 erwirkten Durchfahrtsverbote für schwere LKW über 12 Tonnen (Durchgangsverkehr) auf dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 8 zwischen dem Arbinger Kreisverkehr bei Osterhofen und der Autobahnanschlussstelle Plattling-West außerhalb Plattling in Abstimmung mit der Regierung von Niederbayern aufgehoben werden müssen. Die entsprechende Verfügung wurde durch das Landratsamt Deggendorf bereits erlassen.

Die Aufhebung des Durchfahrtsverbotes wird auch auf dem betroffenen Streckenabschnitt des Landkreises Straubing-Bogen – Knotenpunkt zur B 20 in Aiterhofen vollzogen. Das zuständige Landratsamt Straubing-Bogen hat zeitgleich die Anordnung herausgegeben.

Der Abbau der Verkehrszeichen erfolgt in Abstimmung mit allen betroffenen Straßenmeistereien und der Autobahndirektion Südbayern, Regensburg und soll zeitnah bis spätestens 30.09.2018 vollzogen werden.


Sitzungstermine

In der Regel finden folgende Sitzungen mit einem öffentlich Teil statt:

16.09.2021: Stadtrat
21.09.2021: Bau- und Umweltausschuss
28.10.2021: Stadtrat
09.11.2021: Bau- und Umweltausschuss
16.11.2021: Haupt,- Kultur- und Sozialausschuss
09.12.2021: Stadtrat
14.12.2021: Bau- und Umweltausschuss


Stadtrat

1. Bürgmeisterin Liane Sedlmeier (Freie Wähler Osterhofen)
2. Bürgermeister Kurt Erndl (Christlich Soziale Union)
3. Bürgermeister Konrad Breit (Freie Wähler Osterhofen)
Johann Beham (Christlich Soziale Union)
Franz Xaver Eckl (Freie Wähler Osterhofen)
Thomas Etschmann (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
Tobias Etschmann (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
Rainer Flieger (Christlich Soziale Union)
Christoph Frömel (Alternative für Deutschland)
Fritz Gößwein (Christlich Soziale Union)
Franz Groh (Freie Wähler Osterhofen)
Manfred Hamberger (Christlich Soziale Union)
Dr. jur. Max Heindl (Freie Wähler Osterhofen)
Karl-Heinz Hierzegger (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
Mario Kaiser (Junge Liste Osterhofen)
Alfons Kastenmeier (Christlich Soziale Union)
Robert Kröll (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
Helmut Leberfinger (Freie Wähler Osterhofen)
Franz-Xaver Lechner (Ökologisch-Demokratische Partei)
Anton Mandl (Freie Wähler Osterhofen)
Dr. med. Stefan Platzer (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
Bernhard Schlegl (Junge Liste Osterhofen)
Sebastian Vierthaler (Junge Liste Osterhofen)
Petra Weileder (Alternative für Deutschland)
Manfred Ziegler (Freie Wähler Osterhofen)

Ausschüsse und Gremien (Besetzung/Vertreter in Klammer)

Bau- und Umweltausschuss
Konrad Breit (Dr. jur. Max Heindl)
Franz Xaver Eckl (Anton Mandl)
Kurt Erndl (Johann Beham)
Thomas Etschmann (Franz-Xaver Lechner)
Tobias Etschmann (Robert Kröll)
Franz Groh (Helmut Leberfinger)
Mario Kaiser (Sebastian Vierthaler)
Alfons Kastenmeier (Manfred Hamberger)

Finanzausschuss
Helmut Leberfinger (Franz Groh)
Bernhard Schlegl (Mario Kaiser)
Johann Beham (Rainer Flieger)
Thomas Etschmann (Dr. med. Stefan Platzer)
Fritz Gößwein (Manfred Hamberger)
Karl-Heinz Hierzegger (Robert Kröll)
Anton Mandl (Franz Xaver Eckl)
Manfred Ziegler (Dr. jur. Max Heindl)

Haupt-, Kultur- und Sozialausschuss
Helmut Leberfinger (Franz Xaver Eckl)
Kurt Erndl (Rainer Flieger)
Franz Groh (Anton Mandl)
Dr. jur. Max Heindl (Konrad Breit)
Dr. Stefan Platzer (Thomas Etschmann)
Franz-Xaver Lechner (Tobias Etschmann)
Fritz Gößwein (Alfons Kastenmeier)
Sebastian Vierthaler (Bernhard Schlegl)

Rechnungsprüfungsausschuss
Konrad Breit (Manfred Ziegler)
Helmut Leberfinger (Franz Xaver Eckl)
Fritz Gößwein (Johann Beham)
Manfred Hamberger (Rainer Flieger)
Robert Kröll (Karl-Heinz Hierzegger)
Bernhard Schlegl (Sebastian Vierthaler)

Werkausschuss
Franz Xaver Eckl (Anton Mandl)
Kurt Erndl (Rainer Flieger)
Tobias Etschmann (Franz-Xaver Lechner)
Dr. jur. Max Heindl (Franz Groh)
Robert Kröll (Karl-Heinz Hierzegger)
Manfred Ziegler (Konrad Breit)
Alfons Kastenmeier (Fritz Gößwein)
Mario Kaiser (Sebastian Vierthaler)

weitere Gremien/Sonderbeauftragte

Mitglieder Aufsichtsrat Grundstücks-GmbH
Johann Beham
Franz-Xaver Eckl
Kurt Erndl
Dr. jur. Max Heindl
Karl-Heinz Hierzegger

Behindertenbeauftragte
Rosemarie Kagerbauer

Seniorenbeauftragte
Fritz Gößwein

Jugendbeauftragter
Sebastian Vierthaler

Kindergartenausschüsse
KiTa „St. Josef“ Altenmarkt: Bernhard Schlegl
KiTa „St. Maria“ Altenmarkt: Dr. med. Stefan Platzer
KiTa „St. Nikolaus“ Galgweis: Helmut Leberfinger
KiTa „St. Martin“ Osterhofen: Fritz Gößwein
KiTa „St. Christopherus“ Thundorf: Robert Kröll
KiTa „St. Barbara“ Wisselsing: Anton Mandl
KiTa Waldkindergarten Altenmarkt: Rainer Flieger

Mitglieder Mittelschulverband Osterhofen
Rainer Flieger (Fritz Gößwein)
Franz-Xaver lechner (Thomas Etschmann)

Mitglieder Grundschulverband Künzing-Gergweis
Helmut Leberfinger (Thomas Etschmann)

Verbandsräte Sparkassenzweckverband
Fritz Gößwein (Johann Beham)
Franz Groh (Anton Mandl)
Karl-Heinz Hierzegger (Dr. med. Stefan Platzer)

Verbandsräte Zweckverband Gewässer III. Ordnung
Franz Xaver Eckl (Manfred Hamberger)

Mitglieder Büchereikuratorium Stadtbücherei
Fritz Gößwein
Franz-Xaver Lechner

Näheres zu den Satzungen und Verordnungen der Stadt Osterhofen lesen Sie hier.


Biberbeauftragter:

Franz Fischer, Tel. 0175-5936342
Ansprechpartnerin im Landratsamt ist Martina Obser, Tel. (0991) 3100-255


Hornissenbeauftragter (rechts der Donau):

Herbert ALBERT jun., Tel. 0175-6207279


Fundsachen:

Fahrräder, Rollatoren, Roller, usw., liegen im Bauhof an der Alfred-Sell-Str. 7 zur Abholung bereit.